Dr. Peter Aluani

Arzt für Allgemeinmedizin, Manualtherapie, Akupunktur, chinesiche Kräutertherapie.Traditionell chinesische Medizin ( TCM ) bei urologischen Problemen

Die traditionell chinesische Medizin ist ein Medizinsystem, dass bereits seit 2000 Jahren praktiziert wird. Es besteht aus 5 Teilbereichen :

-       Die Ernährung nach den 5 Elementen

-       Qi Gong und Tai Ji

-       Tuina ( Massage und Physiotherapietechnik)

-       Chinesische Kräutertherapie

-       Akupunktur

Bei uns in Mitteleuropa ist die Akupunktur am Bekanntesten und wird seit den 60- er Jahren  durch Ärzte praktiziert. In den letzten Jahren wird auch die Therapie mit chinesischen Kräutern beliebter, da jetzt immer mehr Ärzte in dieser Therapieform ausgebildet sind.  Die Methoden der TCM insbesondere die Akupunktur wurde anfangs vorwiegend zur Behandlung von Schmerzzuständen eingesetzt. Allerdings gibt es viele Einsatzgebiete,  die  man gute bis sehr gut behandeln kann.

Im  Bereich der Urologie gibt es sehr viele Erkrankungen und Probleme, wo die Akupunktur und die Kräutertherapie sehr gut helfen und die schulmedizinische Therapie unterstützt.

In Deutschland gibt es in einigen Universitätskliniken, die bereits eigene TCM- Sprechstunden  anbieten wie z.B. die  Uni Klinik Heidelberg

 

-      Immer wieder kehrende Infektionen der Blase und der Harnwege

-      Inkontinenz: jeglicher ungewollter Urinabgang, z. B. nach Operationen, bei Beckenbodenschwäche, bei Belastung, bei Harndrang etc.

-      Reizblase

-      Enuresis, auch Einnässen genannt: ist der Urinverlust im Schlaf.

-      Symptome im Zusammenhang mit einer gutartigen Prostatavergrößerung (BPS) wie häufigem Wasserlassen, Nachträufeln etc.

-      In der Nachbehandlung nach Operationen ( Prostata, Blase )  eventuellen Folgen wie Inkontinenz oder Störungen der Sexualfunktion

-      Chronic pelvic pain syndrom (CPPS, früher auch als chron. Prostatitis bezeichnet): bezeichnet einen Symptomkomplex, bestehend aus chronischen Schmerzen bzw. „Unwohlsein“ im Damm- und Beckenbereich. Diese Beschwerden können durchgehend bestehen oder abwechselnd vorkommen, z. B. verstärkt in den kalten Jahreszeiten oder durch Stress etc.

-      Als Unterstützung bei Kinderwunsch sowohl für die Frau als auch für den Mann.